.
.

 

JugendKunstpreis Rheinland-Pfalz 2024 Sieger gehen zu den Kreationstagen
Bist du zwischen 13 und 19 Jahre alt? Dann bewirb dich um einen Platz bei den Kreationstagen 2024
.



Kunst komtt von MachenAusschreibung zur Bewerbung um einen Platz bei den JugendKunstpreis Kreationstagen 2024

12. Alexandra-Lang-JugendKunstpreis Rheinland-Pfalz
Bewerbung um einen Platz bei den Kreationstagen

Bewerber:innen schicken ihre Kunstmappe mit eigenen Arbeiten ab dem 1. bis zum 12. März 2024* an den

-JugendKunstpreis-
(genaue Adresse wird hier
demnächst veröffentlicht)

Oder an der Museumskasse zu den üblichen Öffnungszeiten persönlich abgegeben.

*) Gemeint ist, dass die Mappe per Post/Paketdienst bis 12.März 2024 zugestellt ist. Wer ohnehin vorhat, das Museum zu besuchen, kann die Mappe auch an der Museumskasse zu den üblichen Öffnungszeiten persönlich abgegeben.
(Der Rückversand erfolgt jedoch immer auf dem Postweg, da keine individuelle Mappen-Abholung möglich ist!)

◼ Die unabhängige Fachjury wählt aus, wer mitmachen darf

»Mappen« sind plane Zeichenmappen;
es werden keine Rollen oder Sperrgut akzeptiert!
Für Schülerinnen/Schüler der Klassen 8 und 9 gilt:
Mappenformat Mappenformat DIN A3 mit sechs Arbeiten, gerne auch plus Skizzenbuch; Versand als Brief/Päckchen/Paket.
Für die Klassenstufen 10–12 gilt:
Mappe mit acht Arbeiten in DIN A2 oder 50 x 70 cm als Paket.
»Oft gestellte Fragen zur Bewerbungs-Mappe« siehe unsere Antworten

Wettbewerbsausschreibung und Teilnahmebedingungen
Der 12. Alexandra-Lang-JugendKunstpreis Rheinland-Pfalz
fördert kunstbegabte Schülerinnen und Schüler der 8. – 12. Klasse. Kunstlehrende aus Schulen und Jugendkunstschulen in Rheinland-Pfalz regen besonders talentierte Jugendliche zur Zusammenstellung einer Kunstmappe an und können Hilfe bei Bildauswahl (Zeichnung, Grafik, Malerei, Plastik, Foto) und Versand anbieten. Es steht frei, was in die Mappe kommt, denn es gibt keine Motiv- oder Themenvorgabe. Zeichnungen als Dokumentation der Fähigkeit des Sehenkönnens dürfen den Schwerpunkt bilden. Bitte höchstens zwei Arbeiten im Stil einer ‚Zeichnung nach einer Fotovorlage' einsenden. Digital erstellte Bilder werden ausgedruckt, Großformatiges und Plastisches wird als Foto beigelegt.

JugendKunstpreis Rheinland-Pfalz 2024 Sieger gehen zu den Kreationstagen
Als Preis des Mappenwettbewerbs dürfen bis zu elf Ausgewählte ein anspruchsvolles mehrtägiges Kunstseminar erleben. Die Kosten dieser »Kreationstage« werden übernommen, können bei Nichtteilnahme aber weder vergütet noch ausgezahlt werden.
Die Jugendlichen arbeiten unter Anleitung von Kunst- und Designschaffenden, Kunststudierenden und Kunstlehrenden.

Jede Schule kann Bewerber ab Klasse 8 bis Klasse 12* vorschlagen. Die Jugendlichen können sich auch eigenständig bewerben.

*Klassenstufe 12: Versicherungstechnisch gelten die "Kreationstage" als Schul- veranstaltung. Dies setzt die Zustimmung der Schulleitung voraus. So können nur Jugendliche teilnehmen, die am 13. Mai 2024 noch Schüler sind. Das schließt Bewerber der Klassenstufe 12 einer G8-Schule möglicherweise aus.

Nach der Begutachtung durch die unabhängige Fachjury (deren Entscheidung nicht begründet werden muss und juristisch nicht anfechtbar ist) werden die Mappen über die Schulen zurückgegeben oder direkt an die Einreichenden versandt.

Das Mappenbegleitblatt (gibt's im Internet) bitte doppelt in die Mappe legen. Der Rückversand ist für alle Teilnehmenden kostenfrei, prinzipiell ohne Transportversicherung.

Der Alexandra-Lang-JugendKunstpreis wird seit 2008 vergeben, gestiftet in Erinnerung an die Künstlerin Alexandra Lang (1970–2000); gefördert und organisiert von der ALISA STIFTUNG und dem BDK e. V. Fachverband für Kunstpädagogik.

Schirmherrin ist Frau Ministerin Dr. Stefanie Hubig.

In der Erklärung (siehe Begleitblatt) wird die Urheberschaft bestätigt, sowie die Wettbewerbsbedingungen der Ausschreibung anerkannt. >> Begleitblatt zum Ausdrucken als PDF

Der Alexandra-Lang-JugendKunstpreis wird seit 2008 vergeben, gestiftet in Erinnerung an die Künstlerin Alexandra Lang (1970–2000); gefördert und organisiert von der ALISA STIFTUNG und dem BDK e. V. Fachverband für Kunstpädagogik.

Schirmherrin ist Frau Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig.

Wir danken ganz herzlich Frau Ilse Lang, der großzügigen Stifterin dieses einzigartigen Kunstpreises.

stat2022-09-08